Wer liebt nicht schöne und gepflegte Nägel? Für mich gehört Nagellack einfach dazu und ich trage auch gerne besondere Designs. Den Trend Chrome Nails gibt es schon länger, aber für Chrome Nails zu Hause gibt es erst jetzt die „Ultimate Chrome Nails“-Sets von Youstar, die bei Dobner Kosmetik erhältlich sind.

 

20171110_130323

 

Die Chrome Nails-Sets gibt es in drei verschiedenen Ausführungen, die sich außer in den enthaltenen Farben aber nicht weiter unterscheiden. Erhältlich sind die Farben Quicksilver, Liquid Gold und Ever Rose, also Silber, Gold und Rot.

In jedem Set befinden sich drei verschiedene Produkte, einmal der Base Coat, dann das Mirror Powder und der Top Coat. Das entspricht auch der Reihenfolge beim Auftragen. Unterschiedlich sind dabei nur die Farben des Base Coats.

 

20171110_130928

 

Auf den ersten Blick hat mir Quicksilver am besten gefallen, daher habe ich diese Kombination zuerst ausprobiert, wie ihr im Folgenden sehen könnt.

 

20171119_173345

 

Der erste Schritt ist das Auftragen des Base Coats, der zusätzlich auch mit einer 1 gekennzeichnet ist. Der Base Coat ist normaler Nagellack und lässt sich auch dementsprechend auftragen. Der Pinsel ist recht schmal, so dass nicht viel Lack daneben geht.

 

20171119_173912(0)

 

Sobald der Base Coat leicht angetrocknet ist, kann man mit dem zweiten Schritt weitermachen, dem Mirror Powder. Dem Set liegt ein kleiner Pinsel bei, so wie man ihn von Lidschatten kennt, mit dem man das Puder auftragen kann. Dabei braucht man nur eine wirklich kleine Menge, denn das Puder ist sehr ergiebig und man merkt gar nicht, dass es weniger wird.

Das Puder kann man dann mithilfe des Pinsels auf dem Nagel verreiben, solange bis sich eine spiegelnde Oberfläche gebildet hat. Das geht auch ziemlich schnell und unkompliziert. Aufpassen muss man nur, dass man das glitzernde Puder nicht überall verteilt, denn sonst glitzert und funkelt nachher alles. Aber meinen Erfahrungen nach geht das Puder auch gut wieder von jeder Oberfläche ab.

 

20171119_185101

 

Der dritte Schritt ist dann das Auftragen des Top Coats. Der ist etwas zähflüssig und durchsichtig, aber leicht milchig. Auftragen kann man den Top Coat wie einen normalen Nagellack, der das Glitzer-Puder fest unter sich einschließt.

Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden. Der Nagellack ist gleichmäßig ohne Makel getrocknet und glänzt wie versprochen wie ein Stück Silber. Man kann sich förmlich darin spiegeln. Auch die Haltbarkeit konnte mich überzeugen, denn erst nach etwa 6 Tagen blätterten die ersten Stückchen ab. In dieser Zeit habe ich mehrere Komplimente von Freundinnen und Kolleginnen bekommen, die meine spiegelnden Nägel bewundert haben.

 

 

 

 

 

20171110_130323

Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Advertisements