Durch ein Gewinnspiel durfte ich sieben Tage die getönte Augenpflege Mission Perfection Yeux von Clarins testen. Leider hat sie meine Erwartungen nicht erfüllen können. Warum, das berichte ich euch hier.

 

20170824_100944

 

„Mehr als nur eine einfache getönte Augenpflege, ist Mission Perfection Yeux zielgerichtete Pflege bei hartnäckigen, bräunlich oder bläulich pigmentierten Augenschatten, die Ihre Augenpartie dauerhaft verdunkeln. Sie haben nichts mehr zu verstecken. Sagen Sie Nein zu Augenschatten!“

So ein High-End Produkt ist natürlich nicht gerade billig. Eine Tube á 15ml hat den stolzen Preis von 45€. Meine Proben habe zusammengerechnet eine Menge von 7ml, die laut Clarins für 7 Tage reichen soll. Das wäre dann 1ml pro Tag, also würde die 15ml Tube 15 Tage halten. 45€ für 15 Tage finde ich dann doch ganz schön happig. Allerdings denke ich, dass die Creme einige Tage länger halten wird, denn die 1ml Probenpackung ist großzügig bemessen.

 

20170902_003712

 

Die Clarins Augenpflege habe ich anstelle von Concealer verwendet. Ich nutze täglich Concealer, denn damit sieht meine Augenpartie einfach frischer und erholter aus. Das Ergenis konnte allerdings nicht mal mit meinem Concealer aus der Drogerie mithalten. Meine Augenschatten sind trotzdem durchgekommen und ich konnte nur eine leichte Verbesserung feststellen. Ich benutze immer einen Concealer, der heller als meine Hautfarbe ist, um die dunkleren Augenschatten auszugleichen. Die Augenpflege von Clarins soll sich der Hautfarbe anpassen, bei mir bleibt sie aber dunkler. Durch die reichhaltige Textur lässt sie sich zudem schlechter verteilen und an manchen Stellen sind die Augenringe mehr abgedeckt als an anderen, weshalb alles etwas fleckig aussieht.

Die Pflegewirkung ist okay, aber auch nicht besonders gut.

Von mir gibt es deshalb keine Empfehlung.

 

 

 

20170824_100944

Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Advertisements