Essen & Trinken · Produkttest

Produkttest Exquisa Quark Creme nach griechischer Art

Über diesen Test habe ich mich sehr gefreut, denn vor ein paar Monaten durfte ich schon mal Produkte von Exquisa testen. Damals war es „Der Cremig Feine“ von Exquisa, der mich sehr begeistert hat und ich ihn immer noch sehr gerne kaufe. Dieses Mal durfte ich von Exquisa die Quark Creme nach griechischer Art probieren.

 

20170801_181016

 

Bei diesem Projekt von Lisa Freundeskreis musste man selbst bis zu 12 Becher Exquisa nach griechischer Art kaufen, weil bei einem Versand sich der Joghurt möglicherweise mit dem Fruchtkompott vermischt hätte. Da die Quarks noch ganz neu auf dem Markt sind, sind sie bisher leider nur in wenigen Märkten vorhanden, was das Einkaufen etwas schwierig gestaltet hat. Als ich das erste Mal zum Suchen losgefahren bin, habe ich in meinem großen real-Markt, zwei Edekas und Famila leider keinen Erfolg gehabt. Dank einer freundlichen Hilfestellung durch die Projektleitung wurde mir dann mitgeteilt, dass es den Quark in der Woche bei Netto (dem dänischen mit dem Hund) als Aktionsprodukt gibt und als zweites bei einem Edeka in einem kleinen Dorf, welches allerdings eine halbe Stunde Fahrt von mir entfernt ist. Bei Netto wurde ich tatsächlich fündig, leider gab es dort nur noch acht Becher, weshalb ich weitersuchen musste. Der letzte Versuch war dann der größte Edeka bei mir in der Stadt, immerhin 80.000 Einwohner, obwohl es Exquisa dort eigentlich gar nicht geben sollte, habe ich die restlichen vier Becher gefunden. Endlich konnte der Test beginnen!

 

20170802_155509

 

Die Exquisa Quark Creme nach griechischer Art besteht aus griechischem Joghurt unterlegt mit einem Fruchtpüree. Insgesamt gibt es vier verschiedene Sorten.

Bisher kannte ich Exquisa nur in großen Becher mit 500g oder 475g Inhalt. Diese Quark Creme wird jetzt nur ausschließlich in 150g Bechern verkauft, was ich doch ein bisschen wenig finde, denn die Joghurts und Quarks, die ich ansonsten so kaufe, enthalten mindestens 200g Inhalt.

 

20170801_181143

 

Die Sorten Aprikose und Erdbeere haben mir beide sehr gut geschmeckt. Ich bevorzuge es, wenn das Fruchtkompott leicht mit dem griechischen Joghurt verrührt ist und so alles schön fruchtig schmeckt. Das Erdbeer-Kompott schmeckt eher säuerlich-frisch, während das Aprikosen-Kompott süßer ist. Beides sehr fruchtig und erfrischend.

 

20170801_181048

 

Brombeere und Honig, das waren die beiden Sorten, bei denen ich vor dem Probieren etwas skeptisch war. Der Geschmack von Honig ist nicht so meins, was ich schon bei Arla Skyr bemerkt habe. Brombeeren sind auch nicht meine Lieblingsfrüchte, denn ich habe irgendwie immer das Gefühl, dass sie nur aus Kernen bestehen, jedenfalls bei mir.

Trotzdem hat mich besonders Brombeere positiv überrascht. Diese Quark Creme war die Fruchtigste von allen und hat sehr frisch und lecker geschmeckt. Auch die paar Kerne, die im Kompott waren, haben mich nicht gestört. Honig ist immer noch nicht meine Lieblingssorte, denn ich bevorzuge lieber fruchtige Sorten. Trotzdem mochte ich auch diese Sorte gerne essen, denn die Säure des Joghurts hat die Süße des Honigs gut ausgeglichen.

Insgesamt hat mir die Exquisa Quark Creme nach griechischer Art sehr gut gefallen. Der griechische Joghurt macht die Mischung sehr cremig und das Früchtpüree ist auch reichlich vorhanden. Zwar finde ich die Portionsgröße etwas klein, aber die Exquisa Quark Creme ist ein guter Snack für Zwischendurch, auch wenn es mal schnell gehen soll.

 

 

 

20170801_181016

Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s