Beauty · Produkttest

Produkttest The Incredible Face Mask

Wer schön sein will, muss leiden. Diesen Spruch kennt wohl jeder. Beim Abziehen dieser Gesichtsmaske hat es zwar ordentlich geziept, aber so schlimm, wie ich es schon in einigen anderen Berichten gelesen habe, war es dann zum Glück doch nicht. Tränen in den Augen hatte ich jedenfalls nicht. Aber es war auf jeden Fall ein kleines Abenteuer für eine schönere Haut.

 

20170728_114513

 

Die Incredible Face Mask von MayBeauty verspricht in wenigen Minuten eine reine und gepflegte Haut zu zaubern, durch die Entfernung von Mitessern, Ölen und alten Hautschüppchen. Außerdem beugt sie der Entstehung von Unreinheiten vor, für ein verfeinertes Hautbild.

Der Inhalt eines Sachets reicht jeweils für eine Gesichtsmaske aus und war bei mir sehr reichhaltig. Anwendbar ist die Maske natürlich genauso bei Männern wie bei Frauen. Eine Anwendung bei starker Akne oder anderen Gesichtsverletzungen ist nicht zu empfehlen, ansonsten ist die Anwendung unbedenklich und dermatologisch getestet.

Als Hauptbestandteil der Maske ist Tiefseeschlamm angegeben mit den folgenden Hilfsstoffen: Triethanolamin, Carbomer, Glyzerin, Polyvinylalkohol, Natriumallanit, Äthylalkohol und flüssiges Germal plus.

 

20170730_155602

 

Um die Maske am besten auf das Gesicht auftragen können, habe ich sie zuerst in ein kleines Schälchen gefüllt. Sie hat eine gelartige Konsistenz und ist wirklich rabenschwarz. Den Duft hätte ich mir nach diesem schwarzen und doch ziemlich gewöhnungsbedürftigen Anblick schlimmer vorgestellt. Er ist eher neutral und leicht blumig-frisch, wie so der typische Geruch von Kosmetik. Auf jeden Fall nicht unangenehm.

Beim Auftragen der Maske muss man beachten, dass die Maske nicht an die Augenbrauen oder den Haaransatz gerät, wenn einem die Haare wichtig sind. Da die Maske teilweise die Haare mit entfernt, muss man an diesen Stellen besonders vorsichtig sein. Wenn man sehr schmerzempfindlich ist, sollte man beim Auftragen außerdem die Stellen meiden, an denen mehr Härchen vorhanden sind.

 

20170730_161129

 

Da ich meine Augenbrauen gerne noch behalten wollte, habe ich den Bereich um die Augen und am Haaransatz großzügig ausgespart, da ich dort sowieso so gut wie keine Unreinheiten habe. Da Auftragen funktioniert genauso wie mit anderen Gesichtsmasken Für ein gleichmäßigeres Auftragen kann man zudem einen Pinsel speziell für Masken verwenden, das ist aber nicht zwingend notwendig.  Ich hatte mit dem Auftragen der Maske keine größeren Probleme außer, dass sich die Maske durch die gelartige Konsistenz beim Entnehmen aus dem Schälchen teilweise ganz schöne Fäden gezogen hat, vergleichbar mit überbackenem Käse. Da ich die schwarze Maske nicht auf meiner Kleidung oder auf dem Boden verteilen wollte, musste man so etwas aufpassen, um keine unschönen Flecken zu riskieren.

Jetzt aber zum spannenden Teil, dem (schmerzhaften) Abziehen. Nach 30 bis 45 Minuten ist die Maske komplett angetrocknet, was man dadurch merkt, dass man überhaupt keine Gesichtsmimik mehr besitzt. Sprechen oder vor allem Lachen ist da nicht mehr möglich.

Ich hatte doch etwas Angst vor dem Abziehen der mittlerweile festgewordenen Maske. In der Trocknungszeit habe ich mir einige andere Berichte über die Incredible Face Mask durchgelesen und da gab es einige die nur unter Tränen die Maske abziehen konnten und zwischendurch immer Pausen einlegen mussten, weil die Schmerzen nicht auszuhalten waren. Tja, das hätte ich besser mal nicht tuen sollen.

Ich habe mich dann mutig ans Abziehen gewagt, denn ich wollte schließlich nicht ewig mit einer schwarzen Gesichtsmaske durch die Gegend laufen. Vorsichtig habe ich am Kinn angefangen und mich langsam nach oben vorgearbeitet. Meine Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet, denn so schmerzhaft war das Abziehen nicht. Besonders an den Wangen hat es zwar geziept, aber schlimmer als ein dünnes Pflaster abzuziehen, war es dann auch nicht. Zum Glück. Die Maske ließ sich in einem Stück mit nur geringen Rückständen entfernen.

 

20170730_170948

 

20170730_171240

 

Auf den Bildern sieht man das Ergebnis auf Stirn und Wange direkt nach dem Abziehen, als die Haut noch etwas gerötet und gereizt war. Das hat sich aber schnell wieder gelegt und meine Haut war anschließend so weich und geschmeidig wie die eines Babys. Ein tolles Gefühl.

Alte Hautschüppchen wurden mithilfe der Maske auf jeden Fall entfernt. Eine Verkleinerung der Poren konnte ich noch nicht feststellen, aber diese Wirkung setzt wahrscheinlich auch erst bei mehrmaliger Anwendung ein.

 

 

 

20170728_114513

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s