Heute kann ich euch leider mal wieder ein Produkt vorstellen, was mich sehr enttäuscht hat, obwohl die Produktbeschreibung viel versprochen hat. Das 1 Minute Kopfhaut-Peeling ist ein Teil der neuen Planta Clear Serie gegen Schuppen, die ich testen durfte. Obwohl ich keine Schuppen habe, habe ich trotzdem besonders im Sommer oder nach Strandurlauben eine trockene Kopfhaut, wahrscheinlich aufgrund der Sonne und des salzigen Meerwassers.

„Unreinheiten treten oft auf, wenn die Kopfhaut unausgeglichen ist. Reinigen Sie Ihre Kopfhaut langanhaltend mit dem neuen pflegenden Planta Clear 1 Minute Kofphaut-Peeling.“

 

20170526_115228

 

„Eine absolute Neuheit aus den L’Oréal Paris Laboren ist das erste reinigende Peeling für die Kopfhaut, welches vor dem Shampoo anzuwenden ist. Schnell, mild, und effektiv gegen Schuppen – für eine reine und frische Kopfhaut, sofort!“

Das Peeling befindet sich in einer kleinen Dose wie man sie von Haarkuren kennt. Sie lässt sich auch unter der Dusche leicht öffnen und wieder verschließen und das Peeling kann man mit den Fingern ohne Probleme entnehmen.

 

20170619_201059

 

Das Peeling ist weiß mit schwarzen Peelingkörnern und erinnert mich vom Aussehen her an das Innere einer Drachenfrucht 🙂 Es riecht nach den enthaltenen ätherischen Ölen, aber nicht zu stark.

Ich habe es wie auf der Packung angegeben verwendet und es vor dem Shampoo ins handtuchtrockene Haar einmassiert. Da gab es dann schon die ersten Probleme. Egal wie doll ich massiert habe, ein Großteil der Peelingkörner ist nicht durch meine Haare bis auf die Kopfhaut durchgedrungen. Ich muss dazusagen, dass ich wirklich ziemlich dicke Haare habe, aber auf der Packung waren keine Hinweise diesbezüglich angegeben. Irgendwann habe ich es dann aufgegeben, weil meine Haare sich durch das Massieren immer mehr verknotet haben.

Das führte dann zu Problem Nummer 2. Ich weiß nicht wie lange ich gebraucht habe, bis ich annähernd alle Peelingkörner aus meinen Haaren herausgewaschen bekommen habe, aber ich bin jetzt schon gespannt auf die nächste Wasserrechnung 🙂 Durch das Wasser aus der Dusche haben sich die Peelingkörner von meinem Kopf bis in die Länge meiner etwa hüftlangen Haare verteilt und es war einfach alles voller Körner. Selbst nach dem Duschen hatte ich das Gefühl immer noch welche von den Peelingkörnern in den Haaren zu haben.

 

Für mich ist das Kopfhaut-Peeling ein absoluter Flop, aber ich könnte mir vorstellen, dass es bei Personen mit dünnen oder kurzen besser wirkt als bei mir. Ich werde mal in meinem Freundeskreis herumfragen, ob jemand Interesse hat und euch ansonsten noch ein Update geben.

Den Preis von 5,95 Euro finde ich bei meinem Anwendungsergebnis viel zu teuer, auch für die geringe Menge, die sicherlich schnell aufgebraucht ist.

 

 

20170619_204843

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Advertisements